© 2021 Adobe Stock, Günter Albers

Freizeit und Erholung im Wald

Lebensqualität und Wohlbefinden hinter jedem einzelnen Baum. 

Mit seinen wärmenden Farben im Herbst, mit dieser funkelnden Stille im Winter, mit dem Zwitschern, Schwirren und Tauglitzern im Frühling oder seiner kühlenden Frische im Sommer – der Wald bietet uns einen vielfältigen Raum und ist der beliebteste Erholungsraum der Österreicher:innen.

Mehr als zwei Drittel verbringen regelmäßig ihre Freizeit im Wald beim Spazieren, Wandern, Genießen der Natur, Beobachten von Waldtieren, zum Krafttanken oder um sich sportlich zu betätigen. Der Wald hat für die Bevölkerung einen sehr hohen Stellenwert und wird zur Entspannung, Erholung und auf der Suche nach Erlebnissen besucht.

Das Bedürfnis nach „Natur erleben“ nimmt stetig zu und macht speziell den Wald als Erholungs- und Freizeitraum besonders attraktiv. Denn er wirkt sich positiv auf die menschliche Gesundheit aus, steigert das Wohlbefinden und fördert körperliche, mentale und soziale Gesundheit. Und auch eine sportliche Betätigung bringt in dieser Umgebung besondere Vorteile mit sich.

© 2021 Adobe Stock, bigfoot

Wald & Erholung

Klangvolle Stille inmitten der schutzvollen Bäume lassen uns mit jedem Atemzug tiefer zur Entspannung kommen, den Alltag mehr und mehr ausatmen und tiefe Erholung und Vitalität einatmen. Ein Besuch im Wald wirkt als pure Entschleunigung, hier ticken die Uhren anders und dies lässt uns Ruhe und innere Einkehr finden.

Wir nehmen den Wald als Quelle tiefster Erholung wahr. Mit seinen unfassbar satten Farben, dem entspannenden Duft der Bäume, der klaren, reinen Waldluft hat er eine regelrecht heilsame Wirkung auf uns Menschen. Der Wald erdet uns.

Jeder Schritt über den Fichten- und Tannennadelteppich, jeder Blick nach oben zu den Baumkronen, jedes Berühren von Rinden schenkt uns wundersame Erholung und füllt uns mit Energie. Ein Spaziergang durch den Wald entschleunigt uns und beschert uns eine sinnreiche Auszeit vom Alltag.

© 2021 Adobe Stock, mRGB

Wald & Gesundheit

Ein Besuch im Wald ist Erholung pur – und noch viel mehr, er wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus.

Bei einem Waldspaziergang geht es nicht darum, ein Ziel zu erreichen. Es geht vielmehr um eine bewusste Wahrnehmung, um ein Eintauchen in diese einmalige Wald-Atmosphäre. Die Schritte werden weich und gedämpft während das Licht über den bemoosten Boden tanzt. Die Baumwipfel wiegen sich sanft im Rauschen des Windes. Jeder Atemzug der würzig riechenden Waldluft wirkt wie Balsam für unsere Atemwege. Unsere Sinne öffnen sich, nehmen wahr, innere Balance kehrt ein.

Neben der Erholungswirkung hat der Wald noch Reichliches für unsere Gesundheit zu bieten. So können wir auch das Wissen um die Heilkräfte von Bäumen, Sträuchern und Kräutern, das sich in der Waldapotheke als natürliche Medizin vereint, für unsere Gesundheit nutzen.

© 2021 Adobe Stock, Wolfgang

© 2021 Adobe Stock, Elena Schweitzer

© 2021 Adobe Stock, haas raimund/EyeEm

© 2021 Adobe Stock, mdworschak

Wald & Genuss

Viele Menschen nutzen ihren Besuch im Wald, um geschmackvolle Köstlichkeiten zu sammeln. Der Wald tischt uns mit Beeren, Nüssen, Pilzen, Kräutern und auch essbaren Blättern ein wahrhaft geschmackvolles Buffet, das entweder gleich genossen oder in der Küche zu Tee, Aufstrichen und anderen Köstlichkeiten verarbeitet werden kann.

Wald & Erlebnis

Wälder halten nicht nur für Erwachsene eine geheimnisvolle Welt bereit. Besonders für Kinder wird der Wald mit seiner Magie an Naturfarben und Materialien schnell zu einem Ort der Abenteuer. Mit seinen Bäumen und Blättern, dem duftenden Moos und verborgenen Waldtieren wird für sie der Wald zu jeder Jahreszeit eine unberührte Welt der Fantasie. Auf Erkundungstour setzen sich kleine Waldforscher aktiv mit diesem einzigartigen Lebensraum auseinander, von riesengroßen Ameisenhaufen über formvolle Naturmaterialen bis hin zu allerlei Käfer, die ihre Wege überkreuzen.

© 2021 Adobe Stock, ohenze

© 2021 Adobe Stock, eyetronic

Wald & Aktivsein

Sport im Wald wirkt doppelt – auf Körper und Geist. Wer sich aktiv im Wald bewegt, lässt seine Gesundheit in mehrfacher Hinsicht profitieren. Ein Training im Wald bietet jede Menge Raum, um den eigenen Körper zu mobilisieren und stabilisieren. Die Sauerstoffversorgung des Körpers wird verbessert, die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol verringert sich, jede Menge Glückshormone Serotonin und Dopamin werden ausgeschüttet. Im Wald aktiv sein ist längst mehr als ein Trend der Zeit.

Wandern als sehr schonende Form der Fortbewegung zählt wie Yoga zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten im Wald. Aber auch Klassiker wie das Joggen lassen Aktive in dieser Umgebung auf weichem Boden tief und gesund durchatmen. Selbst einfache Turnübungen im Wald oder am Wegesrand sind zeitlose Evergreens. Sogar Geocaching – eine Art moderner Schnitzeljagd mit technischer Ausrüstung – etabliert sich mittlerweile zu einem echten Klassiker unter den Freizeitaktivitäten im Wald.

Schon gewußt?

Ein Training im Wald hat einen positiven physiologischen Effekt.

Sowohl Adrenalin und Noradrenalin als auch Cortisol, welche Stressmarker darstellen, fallen nach einem Aufenthalt in dieser natürlichen Umgebung nachweisbar ab.

Zusätzlich erfahren wir eine stärkere Schulung der Wahrnehmung, die Sauerstoffversorgung des Körpers wird verbessert, mehrere Muskelgruppen werden duch das dreidimensionale Terrain angesprochen, das Gehirn wird mehr auf Trab gehalten und das körperliche Aktivsein wird im Wald als weniger anstrengend empfunden. 

Wald wirkt.

© 2021 Adobe Stock, Craig R. Chanowski

© 2021 Adobe Stock, stephan harmes/EyeEm

Lebensraum mit Erholungswirkung

Die Menschen suchen den Wald zur Erholung auf, denn er bietet Ruhe, Erholung, reine Luft und eignet sich für gesunde Bewegung. Er ist Lebensraum mit Erholungswirkung. Diese Erholungswirkung ist als eine von insgesamt vier Wirkungen – Nutzwirkung, Schutzwirkung, Wohlfahrtswirkung und Erholungswirkung – im österreichischen Forstgesetz festgeschrieben.

Damit ist der wichtigste und größte Erholungsraum der Österreicher:innen für die Zukunft abgesichert, sofern die Klimakrise bewältigt werden kann. Denn bereits jetzt ist der Wald in Österreich durch die Klimakrise sichtbar in Mitleidenschaft gezogen.

Es wird viel unternommen, um den Wald an das sich so rasch ändernde Klima anzupassen und damit klimafit zu machen. Dies ist jedoch ein Wettlauf mit der Zeit und kann nur gelingen, wenn eine wirkliche Kraftanstrengung für den Klimaschutz unternommen wird. Wir tragen gemeinsam diese Verantwortung für den Klimaschutz und damit für den Erhalt unseres Erholungsraumes Wald.

Zum Weiterlesen

Der Wald im Herbst
Wald & Gesundheit
Die Geschichte des Waldes

Zum Nachlesen

Rechte & Produktion

© 2021 waldgeschichten.com  –  Die österreichischen Familienwaldbetriebe  –  Unterstützt durch den Holzinformationsfonds der Landwirtschafskammer Österreich.

Redaktion

Wir haben sorgfältig recherchiert und Informationen zusammengetragen. Wenn ihnen dennoch etwas auffällt, was sie ändern würden oder etwas zu ergänzen wäre, bitten wir sie, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns über ihre Rückmeldung und Anregungen.

redaktion@waldgeschichten.com